Donnerstag, 17. Februar 2011

Sogar die Leichen klauen sie!

 
vlnr: Sane Jaleh, Mohammad Mokhtari,
Todesopfer vom 14. Februar

Es ist mehr als ein Jahr her, als die Stimmen der iranischen Bevölkerung gestohlen wurden. Seit Jahren nahmen sie uns die Freiheit, unsere Würde und das Leben vieler unschuldiger Menschen. Doch damit nicht genug: Jetzt klauen sie auch Leichen.


Am 14. Februar töteten sie Sane Jaleh und Mohammad Mokhtari. Sane Jaleh war ein Kunststudent, der am 14. Februar mit der Opposition auf die Straße ging. Die Regierung aber behauptete auf einmal, er sei ein Bassiji gewesen! Auf dem Foto links sieht man ihn mit Ajatollah Montazeri. Nicht Beweis genug?

Sein Bruder, Ghane, erzählte Voice of America (persisch), dass Sane kein Basiji war. Seiner Familie und seinen Freunden  wurde gedroht  kein Wort darüber zu verlieren. Während ich diesen Bericht schrieb, kam die Meldung dass Ghane verhaftete wurde. Er sagte, dass die Feinde die Leiche seines Bruders begraben haben.


Zwar hatten viele Studenten in Teheran versucht gegen dieses Vorgehen der Bassij zu protestieren, sie wurden aber nieder geschlagen und verhaftet. Die Regierungskräfte verfälschten Sanes Foto (s. Ali Shirasis Blog).

Und dann stahlen die Regierungskräfte auch noch die Leiche von Mohammd Mokhtari. Ihre Webseiten schrieben, dass Mohammad mit den Slogans "Tod dem Mousavi und Tod dem Chamenei begraben wurde".

Einer seiner letzten Sätze auf Facebook war: "Gott, gewähre mir stehend zu sterben, denn es ist mir lieber als sitzend und gedemütigt zu leben.".



Vergleichbare Artikel:
Arshama3's Blog: Tödlicher Valentinstag in Iran: Sanee Jaleh und Mohammad Mokhtari

Kommentare:

  1. Danke, lieber Dust and Trash, für die prompte Berichterstattung über diese unerträglichen Ereignisse.

    AntwortenLöschen
  2. Diesen IR-Teufeln in Menschengestalt traue ich in ihrer PANIK mittlerweile alles zu. Ich glaube deren Zeit läuft langsam ab. Nächste Proteste in ganz Iran am 30 Bahman (19 Februar)?

    AntwortenLöschen
  3. Aufruf zum 30 Bahman Protest
    http://donbaleh.com/link/384836

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Wini,

    es gibt tatsaechlich Diskussionen ueber 30 Bahman. Ich weiss aber (noch) nicht wie ernst sie im Iran genommen werden (bzw. wie realistisch sie zu organisieren sind). Ich werde so bald wie moeglich mich weiter informieren und dir Bescheid geben.

    AntwortenLöschen
  5. OK, laut 25 Bahman FB-Seite ist 1 Esfand der Tag, nicht 30 Bahman.

    Warum es so sein muss, weiss ich nicht. Will die FB-Seite auch hier nicht kritisieren. Sagen wir so:

    Der optimistischste Grund waere fuer diese Entscheidung mehr Zeit fuer die Vorbereitung. Es konnte aber auch am 30 Bahman etwas passieren. Sepah wueder ueberracht werden!

    AntwortenLöschen
  6. Hier der Bericht zum "1 Esfand"
    http://en.irangreenvoice.com/article/2011/feb/17/2795

    AntwortenLöschen
  7. Das ist höchst interessant !!

    http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?ID=208800&R=R1&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

    AntwortenLöschen
  8. BBC-persisch berichtet auch darueber

    http://www.bbc.co.uk/persian/iran/2011/02/110218_l03_daily-telegraph_pasdars.shtml

    AntwortenLöschen